Zwei Petanque-Turniere zum Vormerken

Foto (1): Marseillaise

Vom 17. bis 11. Juli 2019 findet die „58. Mondial la Marseillaise à Pétanque“ statt, das wohl größte Boule-Turnier der Welt.

Einen Tag später beginnt das 37. Hofgartenturnier in München: 12. bis 14. Juli 2019. Zu Ehren des französischen Nationalfeiertags liegt dieser Termin am Wochenende um den 14. Juli.

Weitere Infos: https://www.mondiallamarseillaiseapetanque.com

Grand Slam – Auf in die neue Saison!

Vorfrühling im Hofgarten in München

Im Jahr 2007, als Pétanque 100 Jahre alt wurde, riefen mehrere Boule-Vereine den „Grand Prix d’ Allemagne“ (GPdA) ins Leben. Heute gehören diese Turniere zu den schönsten lizenzfreien Boule-Events unseres Landes, und vier davon haben den Status eines „Grand-Slam-Turniers“:

  • Berlinaise/German Open in Berlin
  • Hofgartenturnier in München
  • Mittelrheinpokal in Bacharach
  • Boule-Tage in Groß-Gerau

An den GPdA-Turnieren nehmen Anfänger und Spitzenspieler teil, sie sind lizenzfrei und werden im Triplette-Modus durchgeführt. Über das Hofgartenturnier in München werden wir ausführlichst berichten.


Hier die Liste aller Turniere von 2018

Zum Vormerken: 36. Hofgartenturnier im Juli 2018

Der Termin steht jetzt fest: Das 36. Hofgartenturnier findet vom 13. bis 15. Juli 2018 statt. Seit 1983 wird das Event im Juli ausgetragen und zählt heute zu den wichtigsten Petanque-Turnieren in Deutschland.

Wie gewohnt, gibt es wieder ein offenes, lizenzfreies Turnier für alle, die Spaß an Boule haben. Ausrichter ist die 1. Münchner Kugelwurfunion.

Für alle, die gerne Boule spielen: Das Hofgartenturnier jedes Jahr im Juli. Foto: Axel Gillmann


Das 36. Hofgartenturnier beginnt am Freitag, den 13. Juli, um 15 Uhr und endet am Sonntag, den 15. Juli, gegen 20 Uhr. Für Spieler ist eine Voranmeldung nicht nötig. Die Anmeldung wird am Turniertag zu den vorgegebenen Einschreibezeiten vorgenommen.

Klassik am Odeonsplatz. Foto: Marcus Schlaf


Schon jetzt darf man sich auf eine grandiose Sound-Kulisse freuen: Am gleichen Wochenende verwandelt sich der benachbarte Odeonsplatz in einen Open-Air-Konzertsaal mit Top-Orchestern und Klassik-Stars.